You are here:
1. Kinder-Randori in Naumburg Drucken E-Mail

1. Kinder-Randori in Naumburg Bei schwülen Temperaturen stürzten sich unsere kleinsten Vereinsmitglieder der Altersklassen u7 und u9 am 3. Juni 2018 in ihr zum Teil erstes Wettkampfabenteuer. Die SG Friesen hatte sich für sie etwas ganz Besonderes ausgedacht. In Form des 1. Kinder-Randori konnten sie ihren Mut und ihren Kampfeswillen unter Beweis stellen.

Ungefähr 60 Kinder aus verschiedenen Vereinen traten an. Gewichtsnah wurden die Gewichtsklassen eingeteilt – maximal 4 Kämpfer in einer Gruppe. Jeder der vier Kämpfer erhielt einen Gürtel in gelb, blau, weiß oder rot, den er bis zum Ende seiner Kämpfe trug. Als Kampfzeit waren 2 Minuten ohne Unterbrechung festgelegt. Die kleinen Kämpfer konnten für jede Technik im Stand und jede Festhalte Punkte sammeln, Einige fielen durch ihre besonders gut ausgeführten Techniken auf. Henrik Gründig zeigte z. B. einige sehr saubere Ippon-Seoinagen mit gelungenem Übergang in die Festhalte. Auch Chester Jany, Charlotte Jakob, Charlie Lüdicke und Noah Beck ließen die Zuschauer vor Bewunderung staunen.

Es war ein großartiger Wettkampftag, der am Ende mit Medaillen und Süßigkeiten gekrönt wurde.

Der PSV Merseburg sicherte sich folgende Platzierungen:

U 7     U 9  
Noah Beck 1. Platz   Chester Jany 1. Platz
Charlie Lüdicke 1. Platz   Henrik Karl Gründig 1. Platz
Till Seidel 2. Platz   Constantin Funk 2. Platz
Charlotte Jakob 2. Platz   Liselotte Franze 2. Platz
Mia Kottler 3. Platz   Elias Friebel 2. Platz
Zoey Kasper 3. Platz   Nick Voigt 2. Platz
Oskar Rietz 3. Platz   Jasmin Frenzel 2. Platz
      Maya Stock 3. Platz
      Lukas Häußler 3. Platz

1. Kinder-Randori in Naumburg Das Kinder-Randori ist unserer Meinung nach eine gute Idee. Einige kleine Dinge müssen vielleicht noch überdacht werden, aber abgesehen davon haben alle Kinderaugen gestrahlt.

Vielen Dank an alle Eltern , Großeltern, Übungsleiter und Kampfrichter für ihre Einsatzbereitschaft. Besonderer Dank geht an die SG Friesen für die sportliche Innovation und Leidenschaft für unsere Sportart Judo.

B. Scott